Keine Schweißausbrüche im Urlaub

Hilfe gegen starkes Schwitzen bei hohen Temperaturen

Urlaub ohne Schwitzen.

Damit Sie etwas in Ihrem Urlaub gegen zu starkes Schwitzen unternehmen können, haben wir für Sie ein paar Tipps. Vor allem in tropischen oder südlichen Urlaubsländern kann das hilfreich sein, um Schweißattacken zu vermeiden. Die Schweißdrüsen werden bei hohen Umgebungstemperaturen besonders stark aktiviert, um den Körper vor Überhitzung zu schützen.


Abkühlung

Eine schonende Abkühlung für den Körper ist wichtig. Legen Sie sich nicht stundenlang in die pralle Sonne, benutzen Sie Hüte oder andere Kopfbedeckungen. Nutzen Sie den Schatten: Legen Sie sich dort mit erhöhtem Oberkörper hin. Zusätzlich können Sie langsam kühles Wasser über Kopf, Arme und Beine gießen. Springen Sie nicht überhitzt in das kalte Wasser des Swimmingpools. Das belastet die Gefäße und der Blutdruck geht schlagartig in die Höhe.


- Anzeige -

salbei curarina

- Anzeige -

salbei curarina

Ernährung

In der asiatischen Medizin glaubt man daran, dass einige Lebensmittel Schweißausbrüche mildern können. Reis oder Weintrauben gelten beispielsweise als schweißbremsend. Leicht verdauliche Lebensmittel sind auch zu empfehlen: Gerste, Buchweizen, Karotten, Hülsenfrüchte sowie leicht mageres Fleisch. Scharf gewürzte Speisen sollten vermieden werden: Zwiebel, Knoblauch und scharfe Gewürze können die Schweißdrüsen aktivieren und Schweißausbrüche fördern.

Pure Pflanzenkraft von SALBEI® CURARINA entdeckenAnzeige >>

Abkühlung bei heißen Temperaturen >>

Die richtigen Durstlöscher >>