Starker Achselschweiß und Schwitzen während der Menstruation

Sport und der Verzicht auf schweißtreibende Genussmittel helfen

Die Tage bringen manche Frauen ins Schwitzen.

Weil bei ihnen starker Achselschweiß während der Menstruation auftritt, suchen einige Frauen dringend Abhilfe. Das Phänomen kann sich kurz vor Beginn der Monatsblutung oder besonders in den ersten Tagen bemerkbar machen. Schuld daran sind hormonelle Veränderungen im weiblichen Körper rund um „die Tage“.

Aus medizinischer Sicht ist starker Achselschweiß während der Menstruation kein Krankheitshinweis. Vielmehr drückt heftiges Schwitzen die körperliche Anstrengung aus, die Hormonveränderungen innerhalb des Monatszyklus für manche Frauen bedeuten.


- Anzeige -

salbei curarina

- Anzeige -

salbei curarina

Sport fördert die Anpassung an hormonelle Schwankungen

Ein wichtiger Tipp lautet daher, sich regelmäßig sportlich zu betätigen. Denn wenn der Körper an gewisse Anstrengungen gewöhnt ist, kann er sich den Hormonveränderungen rund um die Monatsblutung leichter anpassen. Eine ausgewogene Ernährung unterstützt den Prozess. Starker Achselschweiß während der Menstruation lässt sich zudem reduzieren, indem Betroffene rund um „ihre Tage“ den Konsum von schweißtreibenden Genussmitteln wie Kaffee, Alkohol und scharfe Gewürze meiden. Klassische Nervennahrung wie Schokolade, zu der viele Frauen vor und während der Menstruation gerne greifen, ist dagegen in Maßen erlaubt. So lange keine Unterzuckerung droht, die durch eine erhöhte Insulinausschüttung für die Zuckerverarbeitung hervorgerufen werden kann, regt Schokolade die Schweißbildung auch nicht an.

Mehr als feuchte Achseln während der Periode: Hormonstatus prüfen

Wer trotz dieser Maßnahmen weiter stark unter den Achseln während der Menstruation schwitzt, kann mit dem Mediziner seines Vertrauens weitergehende Therapien besprechen. Außerdem sollten Betroffene den Arzt nach einer Diagnose fragen, wenn starker Achselschweiß nicht nur während der Menstruation auftritt, sondern sich auch in anderen Zyklusphasen bemerkbar macht. Gynäkologen können beispielsweise herausfinden, ob trotz regelmäßiger Monatsblutung der Hormonstatus den Beginn der Wechseljahre anzeigt. Dabei kann es zu verstärktem Schwitzen kommen. (N.H.)

So wenden Sie SALBEI CURARINA® Tropfen gegen übermäßiges Schwitzen anAnzeige >>

Schwitzen bei Sport oder Wellnessbehandlungen >>

Krankhaftes Schwitzen behandeln >>