Aluminiumchlorid

Aluminiumchlorid in Deos: Hilfe beim Schwitzen?

Aluminiumchlorid in Deos

Aluminiumchlorid ist eine farblose bis gelbliche Substanz und hat einen stechenden Geruch. Durch seine speziellen chemischen Eigenschaften wird es in vielen Deodorants zu Schweißminderung eingesetzt. Kann Aluminiumchlorid auch bei Hyperhidrose, also krankhaftem Schwitzen, helfen? Zu welchen Nebenwirkungen kann es bei Gebrauch kommen?

Aluminiumchlorid, das Salz des Chlorids, bildet in seinem Grundzustand Kristalle, die eine weiße bis gelbliche Farbe besitzen und einen stechenden Geruch aufweisen. In der Kosmetikindustrie wird Aluminiumchlorid meist als Aluminiumchlorid-Hexahydrat-Lösung angeboten, die in Wasser und Alkohol gelöst wird. Da die Lösung schweißreduzierend wirkt, wird sie bei der Herstellung von Deodorants verwendet.


- Anzeige -

salbei curarina

- Anzeige -

salbei curarina

Welche Wirkung hat Aluminiumchlorid in Deodorants?

Die Substanz hat eine sogenannte adstringierende Wirkung, das heißt, dass sie auf Haut und Schleimhäuten austrocknend und entzündungshemmend wirkt. In Deodorants wird Aluminiumchlorid so, dass es die Schweißporen verstopft und es somit zu einer verminderten Schweiß- und Geruchsbildung kommt. Bei Hyperhidrose, also krankhaftem Schwitzen, ist die Substanz nur bei leichten Formen anwendbar. Patienten mit einer leichten Form der axillären Hyperhidrose können ihrem Schweißproblem zumindest zeitweise Herr werden. Um seine volle Wirkung entfalten zu können, muss die Aluminiumchlorid-Lösung dauerhaft angewendet werden. Bei speziellen Deodorants, die eine stärkere Konzentration aufweisen, genügt oft auch eine Anwendung alle drei bis fünf Tage.

Nebenwirkungen von Aluminiumchlorid-haltigen Deos

Die Konzentration an Aluminiumchlorid in normalen Deodorants ist in der Regel sehr gering. Trotzdem kann es bei Menschen mit einer empfindlichen Haut zu Hautreizungen, Jucken oder Brennen kommen. Die Symptome klingen aber in der Regel schnell wieder ab. Auf frisch rasierter Haut kann das Brennen stärker ausfallen, insbesondere wenn Deodorants mit einer höheren Konzentration an Aluminiumchlorid verwendet werden.

So wenden Sie SALBEI CURARINA® Tropfen gegen übermäßiges Schwitzen anAnzeige >>

Das steckt hinter einem Deo >>

Wann wird von einer Iontophorese abgeraten? >>