Essen und Ernährung

Ernährungstipps und die richtigen Lebensmittel gegen Schwitzattacken

 

Ernährungstipps und die richtigen Lebensmittel gegen Schwitzattacken
Bild: © Franz Pfluegl - Fotolia.com

 

Alle Artikel aus der Rubrik Essen und Ernährung:

 

Hilfe gegen Übergewicht - Gewichtsreduktion
Vernünftig abnehmenAdipositas (Fettleibigkeit) ist ein möglicher Auslöser für die sekundäre Hyperhidrose. Kennzeichen der sekundären Hyperhidrose ist es, dass das übermäßige Schwitzen durch eine andere Grunderkrankung hervorgerufen wird. Um Schwitzattacken durch Übergewicht zu vermeiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. An erster Stelle steht aber eine Gewichtsabnahme im Vordergrund.
 
 
Schwitzen und der Verlust von Flüssigkeit
Wasser als guter DurstlöscherDurchschnittlich verliert ein Mensch zwischen zwei bis drei Liter Flüssigkeit am Tag. Schwitzt man stark, egal ob es an der Krankheit Hyperhidrose liegt oder an heißen Außentemperaturen, sollte der Verlust schnell ersetzt werden. Ansonsten kann das gesundheitliche Wohlbefinden schon einmal leiden. Welche Durstlöscher sind besonders geeignet? Wir verraten es Ihnen!
 
 
Scharfe Speisen: Das Brennen lindern
Scharfe Speisen und was man tun kannDas Schwitzen beim Essen kann zwei Gründe haben: Entweder hat man sehr scharfe Speisen gegessen oder man hat eine pathologische Störung, die unter dem Namen Frey-Syndrom bekannt ist und die durch das Essen (Kauen, Schlucken, Beißen) ausgelöst wird. Wir halten für Sie ein paar Tipps parat, was Sie gegen das starke Schwitzen beim Essen tun können und zeigen Ihnen auch, welche Tricks es gibt, um das Brennen im Mund zu lindern. Jedes Land hat seine eigenen Tipps und Kniffe, die gegen das scharfe Essen helfen sollen. Mit diesen internationalen Infos können Sie sehen, welche Sitten bei Tisch in anderen Ländern vorherrschen.
 

 

Author: nknelleken
Stand: 27.06.2010